Ein Diamant ohne Schliff ist ein Stein wie jeder andere

Nicht was du bist, ist, was dich ehrt.
Wie du es bist, bestimmt deinen Wert
 (Friedrich Rückert)

Dieser Spruch hat ganz stark mit meinen eigenen Erlebnissen des letzten Jahres und auch noch einmal der letzten Tage zu tun. Deshalb möchte ich ihn hier teilen.

Wir alle lernen, daß es Menschen in Positionen gibt die wir zu achten haben.
Das ist der Opa: zu dem muss man freundlich sein, das ist die Tante: der müssen wir brav die Hand geben, sei artig zum Lehrer und vielen mehr..
Ob nun ein Priester, ein Richter, ein Chefarzt oder eine Frau Prof. Dr. Dr…, Ein bestimmtes Gewand, ein Titel oder Grad.. Diese Dinge sollen Zeichen sein, daß diese Menschen „Jemand“ sind! Jemand der Achtung verdient, den man zuvorkommend behandelt.

Langsam schleicht sich natürlich immer mehr der Gedanke der Gleichheit in die Köpfe der Menschen. Doch ist das in der Realität wirklich so? Sind wir alle gleich?
Was bestimmt den Wert eines Menschen?

Diamond_-_South_Africa_-_Finsch_Mine_2

Haben wir wirklich die Freiheit unsere Leben und Lieben so zu leben wie wir das wollen?
In einer Zeit zu der jeder einzelne Mensch so viel Freiheit hat wie noch keiner seiner Vorfahren?

Leider gibt es immer noch Menschen die ihre persönlichen Vorurteile und Resentiments mit in ihre Taten einfließen lassen. Z.B. in der Anerkennung alternativer Lebens- und Liebensweisen.

Hier wird beurteilt und geurteilt, nicht von Mensch zu Mensch, sondern aus eine Machtposition heraus. Jemand fühlt sich überlegen, jemand anderes wird “in seine Schranken verwiesen, wird klein gemacht. Ob es nun um das Thema Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare geht oder eine Alleinerziehende die nebenbei in einer SM Beziehung lebt. Ob sich eine Frau offiziell ihrem Mann unterwerfen darf, weil sie für sich Erfüllung darin findet oder ob es angebracht ist einen Partner aus einem anderen Kulturkreis/Religion/Ethnizität zu haben.

Urteile werden nach Aktenlage oder vorherrschenden sozialen Regeln gefällt die in den meisten Fällen der betroffenen Person nicht gerecht werden. Was bei dem einen Menschen auf Grund seines sozialen Status anerkannt wird, wird anderen noch lange nicht erlaubt. Je nach Status des Kritikers kann dieses ungeahnte Folgen für den/die Kritisierten haben, die doch im Grunde nur ein Ziel hatten: Auf ihre ganz eigene Art glücklich zu sein.

couple-talking2

In einer Liebesbeziehung gelten da noch ganz besondere Regeln.
Zu beobachten ist: Sobald Gleichheit herrscht, ist mit Erotik Schluss.
Denn nur das andere zieht an. Die Neugier auch in altgewohntem immer wieder neues zu entdecken.
Die Balance zwischen Vertrautheit und Andersartigkeit.
1000 mal berühren und doch noch merken: Diese Haut ist anders als meine. Sie erregt mich, die unterschiedliche Temperatur, der andere Duft, die Sanftheit oder auch die Behaarung darauf, die anders ist als meine.

Gleichwertigkeit ist im Gegensatz essentiell.

Wird einem der beiden Partner mehr Wert zugesprochen als dem Anderen endet es meißtens damit, daß der unterlegene Part sich aus der UN-Gleichheit entfernt. Eventuell sogar angezogen durch die Wertschätzung eines anderen Menschen.
Ungeschriebene Gesetze hierzu gibt es zu Hauf. Ob nun der Vater wie früher immer noch das beste Stück Fleisch bekommt oder die Mutter nur einmal im Jahr einen Tag lang gefeiert wird, oder ob es subtilere kleine Abmachungen zwischen den Partnern gibt.

Haben Sie sich schon einmal bewußt überlegt, wie das in Ihrer Beziehung aussieht?

couple-talking-378x299
Welche Regeln bestehen bei Ihnen, die ihren unterschiedlichen Status verdeutlichen?
Sind dies bewußte Regeln die evtl. eine Grundlage zum Erfolg ihrer Beziehung ausmachen?
Oder gibt es auch kleine hemmende Regeln, die im Alltag immer wieder kleine Stolpersteine sein können?
Hat jeder innerhalb dieser Beziehung die Möglichkeit seine Position und Aufgaben zu erfüllen und sein Bestes zu geben und zu zeigen?
Loben Sie einander? Tauschen Sie Worte und Gesten der Anerkennung und Wertschätzung?

Nicht wer du bist, sondern wie du bist… Nicht wer ich bin, sondern wie ich es bin.

Ich wünsche Ihnen/Dir heute und in den nächsten Tagen ruhige Momente sich hierüber Gedanken zu machen und zu guten Erkenntnissen und Gesprächen zu kommen, um einander zu polieren um zu strahlen wie ein heller Diamant!

Kommentar schreiben

Kommentar